Grundschule Otterfing Grundschule Otterfing



Artikel lesen

Kategorieübersicht » Archiv 2014/15

Helfen ist kinderleicht

Am Freitag, den 15.05.2015 fand unser großer Projekttag zum Thema "Helfen ist kinderleicht!" statt.
Im Vorfeld trafen sich viele Experten zu diesem Thema, um die Stationen vorzubereiten.
Uns war es vor allem wichtig, dass die Schüler im Ernstfall wissen, wo sie Hilfe herbekommen bzw. dass sie selbst bei einem Erwachsenen Hilfe leisten können.
Alle Kinder wurden in 12 Gruppen eingeteilt und durchliefen dann 12 Stationen.
Im Schulhof hatten sich die Feuerwehr, die Wasserwacht mit Rettungsboot und ein Rettungswagen aufgestellt. Auch die Polizei war vor Ort.





























Sehr viele Fragen stellten die Gruppen sowohl bei der Feuerwehr wie auch bei der Polizei.
Einen Rettungswagen von Innen zu bestaunen, machte allen sehr viel Spaß.
Auch hier erhielten die Kinder geduldig Antwort von den Mitarbeitern der Wasserwacht und des Roten Kreuzes.





























Im Schulhaus waren die anderen Stationen aufgebaut. So ging es weiter zum
Thema "Giftpflanzen". Wie kann ich sie erkennen, was muss ich tun, falls jemand oder ich selbst davon esse ...


































Interessiert hörten sie zu, legten die entsprechenden Kärtchen zu
den Pflanzen und ...


































durften auch von dem köstlichen Tannenhonig kosten. Wobei da
die Geschmäcker sehr unterschiedlich waren ...

Weiter ging es zum Thema "Verbrennungen" ....





























Hier ist es wichtig mit Wasser zu kühlen oder jemanden vom Feuer wegzudrehen ....

Aber es gibt Situationen, da muss der Notarzt helfen.
Deshalb war die Station "Notruf absetzen" für uns eine der wichtigsten Stationen.
Den Kindern soll die Angst vor dem Anruf genommen werden. Sie sollen lernen, dass das Wichtigste bei dem Telefonat ist, die Fragen der Leitstelle zu beantworten und ja nicht zu früh aufzulegen ....





























Anhand von gestellten Situationen aus Otterfing sollten die Kinder an der Leitstelle anrufen und Hilfe holen. Die bekannten W-Fragen sollten ihnen helfen ....

Oft brauchen wir einen Verband oder ein Pflaster, da muss nicht gleich der Notarzt kommen .... aber worauf muss ich dabei achten ???





























An der Station "Verbände" konnten die Kinder selbst Pflaster und Verbände ausprobieren.

Du kommst zu einem am Boden liegenden Erwachsenen. Was ist zu tun???
Versuche ihn anzusprechen, überprüfe die Atmung und rolle ihn in die stabile Seitenlage.



































Wie soll ich als Kind einen Erwachsenen in die stabile Seitenlage rollen?



































Viele Experten zeigten es den Kindern und stellten sich als "Versuchsopfer" zur Verfügung.



































An einer anderen Station waren Themen wie Nasenbluten, Schmutz in den Augen, Zahnunfälle und Radunfälle das Thema.


































Ein Zahn ist ausgefallen ..... in Milch gelegt, kann die Wurzel überleben!
Wenn etwas im Auge ist, dann muss der Verletzte unbedingt nach unten schauen, damit das Auge ausgespült werden kann.


































Bei einem Fahrradunfall - auch mit Helm - ....


































muss manchmal eine Halskrause angelegt werden .....

Wie fühlt sich das an ???


































Es gibt Situationen, da geht es wirklich um Leben und Tod....

da muss ein Mensch reanimiert werden...


































An Puppen lernten die Kinder mit dem Rhythmus von "Es tanzt ein Bibabutzemann.." im richtigen Takt zu drücken ....

auch den Defibrillator, der auch im Treppenhaus zur Turnhalle hängt, lernten die Schüler kennen.



































Die Arbeit an den Stationen wurde immer wieder durch Fallbeispiele unterbrochen.

So zeigten einige Jugendliche einen typischen "Sommerunfall". Die Kinder laufen barfuß im Gras und Glasscherben liegen herum. Ein Tritt darauf und die Wunde blutet ganz furchtbar....






























Wie fast immer stehen viele herum und schauen nur .... aber was ist wirklich zu tun???

Richtig - einige holen Hilfe, andere bleiben beim Verletzten und drücken die blutende Wunde ab. Es kann auch ein T-Shirt sein ....































Wenn die Sanitäter da sind, dann können die Helfer beruhigt gehen ...































Das nächste Fallbeispiel kann jeden Tag passieren ....
Ein Schüler fährt mit dem Roller zur Schule, er ist spät dran und hat auch den Helm in der Eile vergessen, aufzusetzen ...


































In einer solchen Situation ist es wichtig, beim Verletzten zu bleiben und ihn aber nicht bewegen, da nicht klar ist, ob er nicht eine Kopf- oder Rückenverletzung hat ...
Da muss unbedingt der Notarzt gerufen werden.
Du kennst die Nummer und kannst an der Leitstelle alle Fragen beantworten, dass dein Mitschüler schnell Hilfe bekommt.

Beim letzten Beispiel sind zwei Jugendliche betrunken und der eine ist so stark alkoholisiert, dass er stürzt und sich erbricht....


































Du kommst vorbei - was kannst du tun??

Sicherlich Hilfe rufen...
Aber bei einem, der erbrochen hat und halb bewusstlos ist, ist die Gefahr groß, dass er daran erstickt. Wenn du es schaffst, wäre es wichtig, ihn in die stabile Seitenlage zu bringen ...
Wer es nicht schafft, sollte versuchen einen anderen Helfer zu finden, um den Verunfallten in die stabile Seitenlage zu bringen.
Dass diese Aufgabe keine leichte ist, ist sicher allen klar, aber in unserem Fall war es leckerer Grießbrei, der nun die Kleidung des Schauspielers verschmutzte!

Allen Fachleuten, den vielen Eltern, die uns an den Stationen und bei der Führung der Gruppen unterstützten, sagen wir, das Otterfinger Kollegium, herzlichen Dank für das Engagement und die geopferte Zeit an diesem "Brückentag"!
Auch Frau Goeke, die einfach die besseren Fotos macht, kam extra vorbei ... Danke!
Druckansicht geschrieben von Inge Weber - 14:40 - 16.05.2015

Neuigkeiten

Neugierig? 01-20
Klasse 4b auf dem Weg zur...
4+ - Übergang gestalten
Zum Archiv

Gemeinde Otterfing

otterfing.de

Aktuelle Termine

24.01.2020
Heute erhalten die 4. Klassen die Zwischeninformation über ihre Leistungen.

[mehr]

Suche


Besucher

Insgesamt:  425783
Heute: 34
Gestern: 265